Reisen

Familienferien auf Korfu: Ein kleiner Reisebericht

Familienferien auf Korfu: Hotels und Reisebericht

[enthält Werbung] Ahhhh! Nach einem ziemlich durchzogenen Frühling freuten wir uns heuer umso mehr auf Sommer, Sonne, Meer und Sand zwischen den Zehen. Die griechische Insel Korfu war dieses Jahr die Badeferiendestination unseres Begehrens.

Warum? Ich habe bereits einige meiner Ferien auf griechischem Festland oder griechischen Inseln verbracht und letztere ebenso auf einem dreiwöchigen Segeltörn mit meinen Eltern umschippert. Stets kam ich mit wunderbaren Erinnerungen und als kleiner Griechenland-Fan zurück.

Organisiert hat unsere Reise wiederum ITS Coop Travel. Wie letztes Jahr (da ging es an die traumhafte Algarve, schaut hier) hat auch diesmal wieder alles reibungslos funktioniert. Danke, danke, danke dafür!

Das Klima

Korfu liegt im ionischen Meer, östlich von Süditalien und westlich des albanischen und griechischen Festlandes. Wir reisten Ende Juni und hatten die ganze Woche Tagestemperaturen um die 32 Grad. Tagsüber ging meist ein leichter Wind, der die Tage am Meer und am Pool richtig angenehm machte.

Auf Korfu herrscht grundsätzlich ein mediterranes Klima. Am besten besucht ihr die Insel in den Sommermonaten von Juni bis August. Dann ist es immer warm und meist trocken. Da es in den Wintermonaten öfters mal regnet, ist Korfu – im Gegensatz zu anderen griechischen Inseln – sooo so grün. Unzählige Olivenbäume, Zypressen, Akazien und Zitruspflanzen schmiegen sich um die Hügel Korfus.

Der Zeitunterschied

Der Zeitunterschied zwischen Zürich und Korfu war während unserer Reisezeit plus eine Stunde. Abends ist das ideal, weil die Kinder dann länger fit sind. So kann man auch mal ein wenig später Nachtessen gehen und den Tag gemütlich am Meer oder Pool ausklingen lassen.

Der Flug

Nach unserem Flug kam eine ältere Dame zu uns und rühmte die Minis für ihr gutes Benehmen. Puh… Nochmals Glück gehabt! Denn wie wir alle wissen, können die Kleinen über den Wolken manchmal ungeduldig werden (Abhilfe schafft die Ferien Wundertüte). Da der Flug allerdings nur zwei Stunden dauerte – was ich als sehr familienfreundlich erachte – war dieser super entspannt.

Die Hotels

Wir durften unsere Familienferien auf Korfu im Resort Ikos Dassia verbringen. Das 5-Sterne-Haus wurde 2018 eröffnet und zeichnet sich meiner Meinung nach durch seine absolute Familienfreundlichkeit, die gepflegte Gartenanlage, die wunderschönen Pools, seine Lage am türkisblauen Meer und das hochwertige All-Inclusive-Konzept aus. Wir würden sofort wieder hierher kommen!

Meine Partner bei ITS Coop Travel empfehlen ausserdem die beiden 4-Sterne Hotels LTI Grand Hotel Glyfada und Mayor Capo di Corfu sowie das 5-Sterne Haus Kontokali Bay Resort & Spa für Badeferien auf Korfu. Alle Hotels liegen direkt am schönen Strand und eignen sich ganz besonders für Familien. Und wenn ich mir die Bilder dieser Hotels so anschaue, dann würde ich am liebsten gleich wieder ins Flugzeug steigen und zurück in die Ferien fliegen!

Das Meer

Das Meer, ja das Meer… Es übt alljährlich eine magische Anziehungskraft auf mich aus. Ich liebe es, einfach nur dazustehen, auf das weite Blau hinauszuschauen, den endlosen Horizont zu betrachten und die Füsse von den Wellen umspülen zu lassen.

Das Meer rund um Korfu ist kristallklar. Unser Strand war flachabfallend und wir konnten bequem einige Meter hinauswaten, ohne dass es allzu tief wurde. Für die Minis war es ein Highlight, durch die klare Meeresoberfläche die Fische zu beobachten, die sich im Irrgarten unserer Beine tummelten.

Korfu mit Kindern

Korfu ist anders als andere griechische Inseln. Besucher finden hier nicht die typisch weissen Häuser mit ihren blauen Kuppeln. Die Architektur widerspiegelt vielmehr den Einfluss venezianischer, französischer und britischer Herrschaft. Das sieht man vor allem in der Altstadt der Hauptstadt Kerkyra.

Die grünen Hügel der Insel, gepaart mit den bunten Hausfassaden der Stadt wirken überaus malerisch. Wir sind der Küste von Dassia bis Kerkyra bei Sonnenuntergang mit dem Schiff entlang geschippert und konnten ein paar wundervolle Eindrücke sammeln. Überdies habe ich mir von Einheimischen sagen lassen, dass auch die Hauptstadt Korfus ein Besuch wert ist! Und ausserdem gibt es haufenweise wunderschöne Buchten zu entdecken…

So. Und jetzt lasse ich einfach mal wieder die Bilder sprechen. Denn die sagen ja bekanntlich mehr als tausend Worte!


Das könnte dich auch interessieren

  • 8 empfehlenswerte Hotels für Badeferien
  • Algarve mit Kindern
  • Dubai mit Kindern
  • Tipps zum Fliegen mit Baby und Kleinkind
  • Ferien Wundertüte: Kinder auf Reisen beschäftigen
  • Eine Packliste für die Badeferien zum kostenlosen Download
Familienferien auf Korfu: Hotels und Reisebericht

Der Beitrag «Familienferien auf Korfu» entstand in Zusammenarbeit mit ITS Coop Travel. Der Text widerspiegelt meine persönliche, ehrliche Meinung. 

Bilder: © Mini & Stil by Isabelle Kade

Gefällt dir dieser Beitrag? Dann teile ihn. Einfach hier unten auf das gewünschte Symbol klicken.

Älterer Beitrag
Neuerer Beitrag

1 Comment

  • Avatar
    Reply
    Johannes
    16. Juli 2019 at 11:34

    Wow, was für ein schöner Beitrag und vor allem die Bilder geben einem das Gefühl, hautnah dabei zu sein! In Korfu selbst waren wir bislang noch nicht, werden wir aber mit Sicherheit auch besuchen. Zurzeit verbringen wir allerdings gerne unseren Urlaub in den Bergen, doch ein Urlaub am Meer und Städtereisen stehen definitiv wieder auf dem Plan, schon alleine aus dem Grund wieder für Abwechslung zu sorgen. Vielen Dank für die schönen Bilder!

  • Leave a Reply